Montag, 7. Juni 2010
Noomi geht durchs Feuer und brennt nicht
Kurze Notiz für alle Raubvögel-Fans: Frau Noomi Rapace dreht nach dem Psychothriller "Baby Call" schon wieder in Deutschland. Ab Herbst werden die Babelsberger Studios zu ihrem neuen zu Hause, wenn sie unter der Fuchtel Perrine Tezes und der Regie des jungen Franzosen Barthelemy Grossmann (links), gemeinsam mit dem Dänenstar Mads Mikkelsen für das englischsprachige Weltkriegsdrama "Ich ging durchs Feuer und brannte nicht" vor der Kamera stehen wird. In "The Nazi Officer's Wife", so der internationale Verleihtitel, geht es um das Schicksal der österreichischen Jüdin Edith Hahn-Beer, die als Ehefrau eines NSDAP-Mitglieds und mit gefälschten Papieren das Dritte Reich überlebte.

Link: - Baby Call

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 25. März 2010
Noomi Rapace in Suspense-Thriller "Baby Call"
Kann sich vielleicht jemand an den kleinen, dreckigen Skandinavien-Psychothriller "Next Door" alias "Naboer" erinnern, den Arte schon vor längerer Zeit einmal in die Nacht ausstrahlte? Genau der, wo sich eine attraktive Frau zum Lustgewinn blutig schlagen lässt. Oder war das alles nur im Kopf der kranken Hauptfigur. Jedenfalls hieß der Regisseur der damaligen Fingerübung in Zuschauerprovokation Pal Sletaune, der offenbar jetzt den Hauptgewinn gezogen hat. Nach längerer Pause dreht er den selbstgeschriebenen Thriller "Baby Call". Es geht um eine Mutter, die über ihr Babyphone hört, wie ein fremdes Kind missbraucht wird. Und die Hauptrolle wird niemand geringeres als Lisbeth Salander herself spielen: Der schwedische Star Noomi Rapace. Deutscher Co-Produzent wird die Pandora Film sein. Das Budget wird 3,2 Millionen Euro betragen.

Link: - Twitchfilm

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 12. August 2009
Noomi Rapace offiziell in das M&S-Pantheon aufgenommen
Immer bei SigiGötz-Entertainment die Titel zu klauen, bringt's auch nicht. Also baue ich lieber meine eigenen Kategorien aus. Da kann ich nämlich auch europäische Schauspielerinnen reinwählen. Ihren alles überschattenden Spielfilm "The Girl with the Dragon Tattoo" (Dt. Verleihtitel: "Verblendung") habe ich natürlich noch nicht gesehen, aber ich arbeite daran. Am 26. August erscheint die schwedische DVD. Und ich bemühe mich mal um ihre früheren Arbeiten: vielleicht die 12-teilige "Labyrint"-Serie, vielleicht "Daisy Diamond", der ihr zwei Darstellerpreise einbrachte. Heute auf klatsch-tratsch.de gelesen, dass Stieg Larssons "Verblendung" das meist gekaufte Buch in der EU 2008 gewesen sein soll, weltweit nun über 15 Millionen Exemplare verkauft wurden, wovon allein drei Millionen auf Deutschland gegangen sind. Na ja, da der Redakteur nicht einmal den deutschen Kinostart richtig beziffert hat, sollte man auf diese Zahlen nicht allzu viel geben.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 4. August 2009
Deutsches "Verblendung"-Poster online
Die Franzosen und Italiener hatten schon sehr geile "Verblendung"-Poster zu bieten. Ich finde aber, mit dem deutschen kann man auch sehr zufrieden sein. Ab heute rollt also die Werbewelle, und deutsche Blogs und Kinoseiten können endlich ordentliches Material posten. Umso länger ich darüber nachdenke, umso sicherer werde ich mir dabei, dass "Verblendung" in Deutschland die 2 Millionen-Besucher-Marke knacken kann und somit sogar das phänomenale Ergebnis des Heimatlandes Schweden noch mal überflügeln würde. Eine Schande, darauf bis zum ersten Oktober warten zu müssen. Für das Marketing wird es dagegen ideal sein.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 13. Juli 2009
"Verblendung"-Star Noomi Rapace und ihre Figur Lisbeth Salander
Die visuell berauschenden italienischen Thriller der 1970er-Jahre, die man auch Gialli nennt, haben ganz charakteristische Filmtitel zu bieten. Sie heißen etwa "Lizard in a Woman's Skin", "A Dragonfly for Each Corpse", "The Bird with the Crystal Plumage" oder "The Case of the Scorpion's Tale". Als ich im Frühjahr, auf der Suche nach einem Lückenfüller für die eingestellte Screen-Kinosendung, über die damals skandinavische und inzwischen sogar europäische Erfolgsgeschichte des Jahres mit dem Titel "The Girl with the Dragon Tattoo" stolperte, musste ich erst einmal an Martino, Fulci und Argento denken.

... read more?

... link (1 Kommentar)   ... comment