Donnerstag, 3. November 2016
Restaurierte "Suspiria"-Fassung läuft in Berlinale-Classics-Reihe

Bei Trailers from Hell spricht Edgar Wright über "Suspiria"

Die Berlinale-Classics-Reihe landet einen ersten Coup: Sie präsentiert im Februar die restaurierte Fassung des Dario-Argento-Kults "Suspiria".

Der zum 40. Jubiläum frisch restaurierte Horrorkult "Suspiria" von Dario Argento kommt nicht nur 2017 zurück in die italienischen Kinos, sondern wird auch im Februar in der Berlinale-Reihe Classics zu sehen sein. Das berichtet das amerikanische Branchenblatt Variety am Mittwoch. Die deutsche Firma TLEFilms hatten den Auftrag, "Suspiria" mit 4k-Auflösung zu restaurieren. Das beschädigte 35mm-Original soll nach dem sogenannten Technicolor Dye Transfer die unglaublichen Farben des Films wieder mehr zur Geltung bringen.

"'Suspiria' ist ein artifizielles Meisterwerk, ein Film von bizarrer Eleganz und schmerzender Schönheit", schreibt der Filmkritiker Hans Schifferle in dem Buch "Die 100 besten Horrorfilme". Der Film sei eine Symphonie aus Neoklassizismus, Technicolor und psychedelischem Sound. Der italienische Regisseur Luca Guadagnino ("A Bigger Splash") versucht sich gerade mit Tilda Swinton und Dakota Johnson an einem Remake. Der amerikanische Regisseur David Gordon Green ("Prince Avalanche") galt längere Zeit als der Mann, der sich an diese Unmöglichkeit heranwagt.

Die 67. Internationalen Filmfestspiele von Berlin finden vom 9. bis zum 19. Februar 2017 statt. Erste größere Programmdetails zum Wettbewerb werden traditionell in der ersten Dezemberhälfte erwartet.

Link: - Mehr Berlinale, - Berlinale-Retro 2017 zu Science-Fiction

... comment